Amstein SA

Es gibt keinen Artikel in Ihrem Warenkorb

Das Brauen

Das Brauen wandelt geschroteten Malz in süßen Saft um: die Würze.

Dies ist der wichtigste Schritt oder charakteristisch für die Herstellung von Bieren ist.

Man beginnt mit dem "Maischen": dem Malzschrot wird heißes Wasser zwischen 35 ° und 50 ° C zugegeben, was es in eine dickflüssigen Brei, die Maische, umwandelt.

Die Maische Brei wird in grossen Maischbottichen  auf 75 ° C erhitzt und das ist das "Brauen", was folgendes zum Ziel hat:

  • Umwandlung der Stärke in Malzzucker;
  • Herausfiltern der Löslichen Substanzenaus dem Malz

Diesen Vorgang nennt man Verzuckerung von Stärke.

Zwei Brauverfahren können eingesetzt werden: das Infusionsverfahren, d.h. der ganze Sud wird auf 75 ° C.erhitzt, oder das Dekoktionsverfahren, d.h. ein Teil des Suds wird in einem separaten Kessel gekocht und dann (immer) wieder mit dem Rest der Würze vermischt, so dass die gesamte Sudmasse die gewünschte Temperatur erreicht. Die erste Methode wird in der Regel für obergärige Biere, die zweite für untergärige Biere verwendet.

In nächsten Schritt, dem "Läutern", lässt man den zuckerhaltigen Sud ruhen und die Würze fliesst durch einen perforierten Boden des Tanks ab und filtert die Schwebstoffe aus dem Sud heraus. Der dadurch erhaltene Rückstand, der Treber, ist ein hervorragendes Viehfutter.

Préparation malt concassage Malt touraillé ajouté au broyeur

Der Filtrierung folgt das "Würzekochen"

Die Würze gelangt in eine die Würzpfanne oder auch „Sudpfanne“ genannt , wo sie zwei Stunden lang gekocht wird. Das Aufkochen bewirkt die Sterilisation der Würze, konzentriert sie zur gewünschten Dichte (Stammwürze) und zerstört die Malzenzyme, die noch aktiv sind. Während dem Aufkochen wird allgemein Hopfen beigegeben, wobei die Menge von der gewünschten Bitterheit und dem Aroma abhängt.

Letztendlich erfolgt das "Abkühlen". Die Würze wird entweder durch Abfüllen in Kühlbehältern, oder durch Filtrierung oder anhand von Zentrifugen geklärt.

Anschließend wird die Flüssigkeit auf eine Temperatur abgekühlt, die für die Gärung geeignet ist Vergärung in Rieselkühlern oder in Kühlpfannen. Sobald die hopfenhaltige Auszuschliessendem geklärt ist, wird sie gekühlt und mit Sauerstoff versorgt. Die Würze kommt nun in die Gärbottiche, wo Hefe hinzugefügt wird, die sie in Bier umwandelt.

Lieferung

Lieferung per Post

Swiss Post Amstein SA
Zahlung

Sichere Online-Zahlung

Postfinance Mastercard Visa
Hilfe/Fragen

Unter 021 943 51 81 oder info@amstein.ch beantworten wir gern alle Ihre Fragen

Amstein SA

Brauereien

/de/E-Shop/Biere/Hersteller/Schlossbrauerei-Kaltenberg.html/de/E-Shop/Biere/Hersteller/St-Feuillien.html/de/E-Shop/Biere/Hersteller/Warsteiner-Brauerei-Haus-Cramer-KG.html/de/E-Shop/Biere/Hersteller/Abbaye-de-Scourmont.html/de/E-Shop/Biere/Hersteller/Abbaye-des-Trappistes-de-Westmalle.html/de/E-Shop/Biere/Hersteller/Brassee-en-Belgique-pour-Amstein-SA.html/de/E-Shop/Biere/Hersteller/Brasserie-d-Achouffe.html

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen » Warenkorb anzeigen »